Neues Hygienekonzept vom 21.11.2021

von TSV Oeversee

Hygienekonzept Sportanlagen Oeversee, Schulweg
15. Fassung vom 21.11.21

Grundlagen:
Landesverordnung Schleswig-Holstein SARS-CoV-2-BekämpfVO vom 22.07.2020
und danach folgende Ersatzverkündung (www.schleswig-holstein.de)
sowie die Empfehlungen des DOSB und der Fachverbände (www.dosb.de)
und die COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung des Bundes.
Ausschließlich aus Gründen der Lesbarkeit wird im Text die männliche Anrede verwendet. Dieses hat ausdrücklich keinerlei diskriminierende oder herabwürdigende Absichten.
_________________________________________________________________

Dieses Hygienekonzept gilt für die Sportanlagen am Schulweg in Oeversee inklusive der Nebenräume ab dem 22. November 2021.


1. Allgemeine Regeln
Orientierung an den Zehn Leitplanken des DOSB
Alle Grundregeln der Basishygiene sind grundsätzlich zu beachten:
• Ein Mindestabstand von 1,5 Meter wird empfohlen.
• Husten- und Niesetikette, auch wenn ein Mund-Nase-Schutz (MNS) getragen wird. Der MNS ersetzt auch nicht den Mindestabstand.
• Regelmäßiges Händewaschen und/oder Händedesinfektion.
In Innenräumen gilt für alle Sportler, Verantwortliche und Zuschauer grundsätzlich die 2G-Regel („2G“ = Geimpft oder Genesen).
Details zu den Regelungen bei Fußball- oder Handball-Spielen sind den Konzepten des FC Tarp-Oeversee und der SG Oeversee-Jarplund-Weding zu entnehmen.
Dieses Hygienekonzept wird an den festgelegten Zugängen zu beiden Sporthallen sowie dem Fitnessraum ausgehängt.

2. Räumliche Beschränkungen / Personenzahl / Reinigung
2.1 Allgemeine Regelungen
Das Betreten der Sporthallen einschließlich der Umkleidekabinen, der Duschen, des Fitnessraums sowie des Clubheims ist nur noch unter folgenden Voraussetzungen möglich („2G“ = Geimpft oder Genesen):
• Die Personen sind voll geimpft (mind. 14 Tage nach der 2. Impfung) oder genesen (nach ärztlicher Bescheinigung).
• Kinder unter 7 Jahren sind von „2G“ ausgenommen.
• minderjährige Schüler sind von „2G“ ausgenommen. Sie benötigen eine Bescheinigung der Schule, dass sie im Rahmen des dortigen Konzeptes regelmäßig getestet werden.
Für das Clubheim gelten weiter Einschränkungen.

2.2 Eekboomhalle, Schulsporthalle und Fitnessraum
Die Reinigung und ggf. Desinfektion der Toiletten sowie häufig benutzter Kontaktflächen wie Türklinken erfolgt täglich montags bis freitags jeweils am Morgen vor Beginn der Trainingszeiten durch die Reinigungskräfte.
An Wochenenden erfolgt eine tägliche Reinigung bei Bedarf durch die Reinigungskräfte oder die nutzenden Mannschaften jeweils vor Beginn der Nutzung. Eine durch die Mannschaften erfolgte Reinigung wird in den Heimkabinen dokumentiert.

2.3 Außenbereich
Keine einschränkenden Regelungen.

2.4 Clubheim
Es gelten die o.g. Einschränkungen „2G“ bei Bewirtung / Aufenthalt im Clubheim.
Maskenpflicht besteht weiterhin auf den Verkehrsflächen, nicht an den Plätzen.
Für Gäste, die lediglich am Tresen Waren zum Verzehr außerhalb des Gebäudes erwerben möchten und die nur zu diesem Zweck das Clubheim betreten, gilt „2G“ nicht, jedoch Maskenpflicht.
Hygienemaßnahmen wie bei 2.2.

3. Eingänge / Desinfektionsmittelspender
An den Eingängen ist jeweils ein Desinfektionsmittelspender montiert.
Möglichkeiten zur Handwäsche befinden sich in den Toiletten.

4. Hallenzeiten / Lüftung
Die aktuell geltenden Hallenzeiten der einzelnen Mannschaften oder Gruppen in beiden Sporthallen beginnen und enden pünktlich.
Begegnungen zwischen Sportlern verschiedener Gruppen sollten dennoch vermieden werden.
Die Hallenzeiten gelten grundsätzlich auch für die Sportausübung im Außenbereich.
Die Räumlichkeiten sind bereits während der Nutzung hinreichend zu lüften (Oberlichter, Fenster und Zugangstüren).

5. Verpflichtung der Nutzer der Sportanlagen
Die Nutzung der Sportanlagen inklusive des Clubheims durch die Gemeinde Oeversee, Schulen und Kindergärten oder Andere zu deren Sportbetrieb, Sitzungen oder Veranstaltungen erfolgt aufgrund dieses Hygienekonzepts. Für die inhaltliche Aus-gestaltung, z.B. Handlungsanweisungen an die Übungsleiter o.ä. bleibt der jeweilige Nutzer in eigener Verantwortung zuständig.


Der TSV Oeversee übernimmt bei einer Schlüsselaushändigung an Andere für diese Nutzungen keine Haftung und keine Prüfung der Rechtmäßigkeit.


gez. Der Bürgermeister Oeversee, 21. November 2021

Zurück